Was tun bei Gerstenkorn – Hier eine Lösung

Mache dir wiederholte Aufschläge – so heiss wie möglich aus Leinsamen, Bockhornkleesamen oder Kartoffelbrei.

Ist das Gerstenkorn bereits geöffnet tauche mit einem Wattebausch in Augentrost oder Kamillentee, und wasch die betroffene Stelle damit mehrmals am Tag, bis es abgeheilt ist. Du kannst auch Umschläge machen.

Wasche das Gerstenkorn mit einer Abkochung aus Eichenrinde oder einer Mischung aus Fenchel und Kamille. Auch hier wieder möglichst heiss.

Betrupfe ein beginnendes Gerstenkorn mit einem lauwarmen oder kalten Holunderblütenaufguss: 50 Gramm werden mit 1/2 Liter Wasser, überbrüht, 12 Minuten ziehen gelassen, filtrieren und abkühlen.

Beiträge Information

  • : Regular event